• Kormann Systemtank
  • Stahlbau
  • Auffangwannen - WHG

Stahlwannen

Der Gesetzgeber schreibt für die Lagerung, das Abfüllen und Umschlagen von wassergefährdenden Flüssigkeiten Auffangwannen vor. Als bewährte Möglichkeit für die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten bieten sich hierfür Wannen bzw. Wannensysteme aus Stahl an. Stahlwannen sind dauerhaft dicht, robust, abriebfest sowie jederzeit kontrollier- und prüfbar. Sie werden durch Gefahrstoffe nicht kontaminiert, ausgetretene Flüssigkeiten können problemlos erkannt und beseitigt werden.

Werksgefertigte Einzelwannen und Wannensysteme

Nach Ihren Vorgaben und den gesetzlichen Anforderungen werden die Wannen einzeln geplant und angefertigt. Die Wannen werden gemäß Stahlwannenrichtlinie (StaWaR) bis zu 1.000 Liter Inhalt für alle Bereiche des Gefahrstoffumgangs und der Lagerung bei uns im Werk hergestellt.

  • Grundfläche: 0,5 - 25 qm
  • Werkstoffe: 3 - 6 mm Stahlblech S235JRG2 (R-ST 37-2)
  • mit Fertigungsanstrich, auf Wunsch Deckanstrich oder Beschichtung
  • alternativ aus nichtrostendem Stahl V2A oder V4A
  • für Gebindelagerung mit Gitterrost samt entsprechender Unterkonstruktion
  • Größere Wannenflächen durch den Verbund mehrerer Einzelwannen

 

Auffangwannen, vor Ort geschweißt

Nach einem genauem Baustellenaufmaß wird nach Vorfertigung der Teile durch uns vor Ort erst eine Unterkonstruktion verlegt. Großflächige Auffangwannen führen wir ausschließlich mit aufgedübelter Aufschweißunterkonstruktion aus, um ebene, verzugsfreie Flächen zu erhalten. Auf dieser werden dann die vorgefertigten Bahnen verlegt und durch unsere geprüften Schweißer flüssigkeitsdicht verschweißt. Wir kümmern uns um den kompletten Ablauf, von der TÜV-vorprüffähigen Zeichnung bis zur Schlussprüfung durch den Sachverständigen. Unsere Stahlwannen überbrücken dauerhaft vorhandene und sich bildende Gebäude- oder Untergrundrisse und sind für Jahrzehnte in Betrieb.

 

  • Grundfläche:  5 - 2.500 qm
  • Werkstoffe:  ab 5 mm Stahlblech S235JRG2 (R-ST 37-2)
  • mit Fertigungsanstrich, auf Wunsch Deckanstrich oder Beschichtung  (auch ableitfähig um statische Aufladung zu vermeiden)
  • Regelausführung mit rutschhemmenden Tränenblechen
  • für befahrbare Abfüllplätze, zur Produkten- und Löschmittelrückhaltung für Produktionshallen, Gefahrstoff- und Tanklager
  • auf Wunsch mit Pumpensumpf und Einfahrtsrampen
  • bei tragfähigem Untergrund sind die Wannen für Schwerlastverkehr geeignet

 

Anmerkung

Montage der Wannen im gesamten deutschsprachigen Raum

Stahlwannen sind seit Jahrzehnten bewährt.