• Kormann Systemtank
  • Tankschutz
  • Auffangraumsanierung

Abdichtungsmöglichkeiten für den Heizöl Lagerraum

Laut den Vorgaben des Gesetzgebers ist man verpflichtet, Auffangräume einer oberirdischen Tankanlage im Keller öldicht zu gestalten.
Durch verschiedene Ursachen ist es durchaus möglich, dass Öl aus dem Behälter ausläuft oder der Behälter überfüllt wird. Um zu verhindern, dass ausgetretenes Öl ins Grundwasser gelangt, müssen Sie besonderes Augenmerk auf Schutzmaßnahmen bei der Lagerung legen, indem Sie sicherstellen, dass dieses auslaufende Öl aufgefangen wird.
Früher wurde der komplette Lagerraum mittels eines Anstriches als Auffangraum eingerichtet. Dazu musste er, auch unter dem Tank, mit einer dreischichtigen, öl-festen Beschichtung versehen sein.

Um eventuelle Risse im Mauerwerk rechtzeitig erkennen und die öl-feste Beschichtung gegebenenfalls erneuern zu können, war eine ausgiebige Besichtigung des Raumes, und auch des Bodens unter dem Tank, mindestens einmal im Jahr nötig, um die sichere Lagerung garantieren zu können.

Heute kann man mit dem kontinuierlich gewachsenen, technologischen Know-how dieser Risse-Problematik im Mauerwerk gut entgegenwirken. Um die Auffangwanne sicher und dauerhaft abzudichten, wurde eine spezielle Folie für den Tankraum entwickelt. Mit dieser Schutzfolie sparen Sie sich den immer wieder zu erneuernden Anstrich.

Anbringung der Folie im Heizöl Lagerraum

Die Spezialfolie wird vor Ort im Raum montiert und zusammengeschweißt. Eine spätere Undichtheit der Folie kann durch den Einsatz von Trittschutzmatten im Gehbereich um den Heizöl-Behälter sowie durch Hartgummistreifen unter dem Tank ausgeschlossen werden.

Beim Einbau der speziellen Tankraumfolie wird zunächst die Tankanlage entleert und der Heizölbestand zwischengelagert.

Anschließend werden ein Spezial-Vlies sowie die passgenaue Bodenfolie unter den Tank gelegt. Danach kann der Tank wieder auf die folienschützenden Hartgummistreifen gesetzt und die Rohrleitungen angeschlossen werden. Der Einsatz dieser Hartgummistreifen auf dem Boden ist vor allem unter Stahltanks zwingend notwendig. Nun folgt das Anbringen der Seitenwandfolie, die ebenfalls mit Spezial-Vlies unterlegt ist. Sie wird mit Aluminiumschienen an den Seitenwänden befestigt und mit der Bodenfolie in einem speziellen Verfahren verbunden. Dies muss durch einen extra geschulten und jährlich vom TÜV geprüften Kunststoffschweißer erfolgen. In die Innen- sowie Außenecken des Raumes werden spezielle Eckübergänge in die Folie eingearbeitet. Abschließend müssen die Folienübergänge auf ihre Dichtheit geprüft und ein Prüfbericht erstellt werden.

Sichere Lagerung durch qualitative Arbeit

Da die Tankraumfolie immer eine entsprechende Bauartzulassung nachweisen muss, empfiehlt es sich, diese ausschließlich von einem Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz montieren zu lassen.

Der Heizöl Lagerraum ist nun öldicht! Für die Qualität dieser Sanierung spricht die Garantie von 20 Jahren.